Home Produkte Demo-Tage On Tour Media Kontakt  

PRESSEINFORMATION
20.01.2012

BRIDGESTONE Tourstage PHYZ

Schlägerserie für den anspruchsvollen Golfer, der höchsten Spielkomfort für entspannte erfolgreiche Schläge schätzt. Die neuen Tourstage PHYZ sprechen mit ihrer Leistung alle Sinne des Spielers an.

Regensburg — Bridgestone Golf stellt für 2012 die neue Generation seiner „Tourstage PHYZ“-Schläger vor. Charakteristisch ist ein ganzheitliches Design, das eine Schlägerleistung ergibt, die alle Sinne anspricht: Optik, Gefühl, Klang, Gefühl im Impact, Gefühl während des Schwungs.

Zielgruppe:
Golfspieler jeder Spielstärke, die golferfahren sind und möglichst entspannt möglichst viel aus ihren Schlägen herausholen möchten. Spieler, die ein geschmeidiges Schwingen des Schlägers dem Schlagen vorziehen, auf Länge aber nicht verzichten möchten. Aber auch Golfer, die feststellen, dass sie beginnen, mit ihren vorhandenden Schlägern Länge zu verlieren. Und zu guter Letzt auch alle Golfer, die sich eine Draw-Flugkurve wünschen.


Das Fünf-Sinne-Konzept im neuen „Tourstage PHYZ“-Driver:

Aussehen: Der Driver-Schlägerkopf hat ein klassisch rundes Profil. Das abgeflachte Schlägerdach in eleganter Verlauflackierung in Smaragdgrün unterstützt die Visualisierung des Schwungpfads beim Take-Away. Eine Markierung auf dem Schlägerdach sowie der Übergang vom Hosel zur Schlagfläche erleichtert das korrekte Ansprechen. Der Schaft ist so lackiert, dass er kürzer wirkt und auf diese Weise mehr Vertrauen schenkt: dunkler am Schaftende, heller zur Schaftspitze hin.

Schwunggefühl: Besonderes Augenmerk wurde auf die Schwerpunktposition gelegt. Der Schwerpunkt ist so gewählt, dass er nicht so weit von der Schaftachse entfernt ist, aber zur Schlagfläche einen größeren Winkel bildet. Es hat sich gezeigt, dass die Kombination gerade bei langsameren Schwüngen den besten Energietransfer erzielt. Gleichzeitig unterstützt ein extra Schwunggewicht am hinteren unteren Schlägerkopfrand einen leichten Ballstart. Zur optimalen individuellen Abstimmung an die Schwunggeschwindigkeit wird der „Tourstage PHYZ“-Driver mit den Schäften PZ-501W (50 g) in R-Flex und PZ-601W (60 g) in S-Flex angeboten.

Gefühl im Treffmoment: Eine Schlagfläche mit rückseitig definierten Verstärkungen – vier unterschiedlich dicke Zonen von 1,85 mm am unteren inneren Rand bis hin zu 3,65 mm direkt im Zentrum – holt das Maximum aus jedem Drive heraus. Diese Technik macht das Sweetspot-Areal besonders groß und effektiv und vermittelt gleichzeitig ein gutes Feedback.

Sound: Im hinteren Teil des Drivers sitzt das Sound-Tuning. Es besteht aus einem Einsatz, der zwei Materialien kombiniert: ein dünnes Metall und Bridgestones „Turbo Rubber“. Es ist genau diese Materialkombination, die dazu führt, dass Vibrationen sich geradezu aufheben. Eine weitere Gummirippe sitzt an der Innenseite der Sohle. Und schließlich wird das „Turbo Rubber“-Material auch direkt im Griff eingesetzt – ein sattes Schlaggefühl und ein heller, angenehmer Klang sind die Folge.

Gefühl beim Greifen: Der „Dual-Feel“-Griff besteht aus einer festeren Innen- und einer weicheren Außenschicht. Dadurch liegt der Griff von Anfang an perfekt in der Hand: ist weder zu weich noch zu fest. Sicht-Markierungen in Ein-Inch-Abständen erleichtern es dem Spieler, den Schläger kürzer zu fassen, um mehr Kontrolle über den Schläger zu haben.

Nach dem gleichen Design-Prinzip sind auch die Fairwayhölzer (3,4,5,7 +9) und die Utility-Hölzer (U3, U4, U5, U6) aufgebaut.

zurück zur Übersicht