Home Produkte Demo-Tage On Tour Media Kontakt  

PRESSEINFORMATION
01.03.2013

KUCHARS HEISSES SPIEL IN DER EISKALTEN WÜSTE

Matt Kuchar gewann in einem heiß umkämpften Matchplay die WGC- Lochspiel-Golfweltmeisterschaft. ‚Mr. konstantes Spiel‘ sicherte sich seinen ersten WGC-Titel bei eisigen Temperaturen in Marana, Arizona.


26.2.2013 Regensburg – Als wäre er ein Post-Kurier und müsste zu jeder Zeit und bei  jedem Wetter seine Leistung liefern – so beständig war das Golfspiel des allzeit gut gelaunten apfelbäckigen Matt Kuchar bei der World Golf Championships - Accenture Match Play Championship in Tucson, Arizona. Dort treten jedes Jahr die 64 besten Spieler an, um den Lochspiel-Weltmeister zu ermitteln. Anders aber als jeder Kurierdienst wuchs Kuchar am Sonntag aber über sich selbst hinaus und lieferte eine formidable Glanzleistung ab: zunächst mit dem Sieg über Jason Day im Halbfinale mit 4&3 und schließlich gegen Hunter Mahan mit 2&1 im Finale auf dem Wüstenplatz am Dove Mountain. Den Sieg schließlich besiegelte auf der 17 sein Schlag ins Grün aus dem Fairwaybunker, der direkt neben der Fahne landete. Damit fuhr Kuchar seinen ersten WGC-Titel und seinen insgesamt 5. Sieg auf der PGA TOUR ein und schiebt sich damit auf Position 2 hinter dem Führenden, seinem Bridgestone-Team-Gefährten Brandt Snedeker, in der FedEx-Wertung. Kuchar gewann 14 seiner 16 letzten Matches am Dove Mountain, und in dieser Woche puttete er nicht ein einziges Mal auf der 18.  


In KUCHARs Bag:

Golfball:TOUR B330-S Golf Ball
Driver:J40 Driver (9.5°)
Eisen:J40 Cavity Back
Wedges:J40 Black Oxide Wedges (52° und  56°)

 

"Pfund um Pfund haben wir aktuell das mit Abstand erfolgreichste Spieler-Team der Golfindustrie“, freut sich Dan Murphy, Vizepräsident Marketing von Bridgestone Golf, Inc. "Unser Bestreben und unsere Philosophie waren es von Anfang an, uns mit den besten Spielern der Tour zusammenzutun. Wir machen nicht mit in dem Spiel der wöchentlichen Ausrüstung-Zähl-Statistiken, stattdessen konzentrieren wir uns auf Persönlichkeiten und stellen dabei sicher, dass sie bestens gefittet und mit dem richtigen Material ausgerüstet sind, das sie dabei unterstützt, sich für eine gute Platzierung in Position zu bringen. Wir sind durchaus stolz auf was wir erreicht haben und auch wie wir es erreicht haben. Schaut man auf die FedEx-Cup-Rangliste, dann sind die beiden besten Spieler aktuell zwei Bridgestone-Jungs – das ist der perfekte Beweis, dass unsere Tour-Philosophie funktioniert."

 

In den sechs Matches, die Kuchar auf dem Weg zum Sieg zu bewältigen hatte, glänzte er bei  teils extrem widrigen Wetter- und Platzbedingungen: Zum Teil sah es mehr nach Wintersport als nach einer Golfmeisterschaft aus. Am Sonntag hatte es um die 12° Celsius mit Windgeschwindigkeiten von 60 km/h – das war ein harter Test für jeden. Kuchar bestand ihn mit Bravour. Sein Ball: Bridgestone TOUR B330-S, seine Schläger:J40.

"Die Bedingungen waren so hart, dass man manchmal wusste, ein Par oder Bogey würde ein guter Score sein. Die J40-Schläger erlaubten mir, auch einige schwierige Schläge auszuführen“, sagte Kuchar.

zurück zur Übersicht